Besucherzähler

Heute 4

Insgesamt 2320389

 


   An dieser Stelle finden Sie Pressemitteilungen der Landesregierung/-politik der Freien und Hansestadt Hamburg zum Thema Hund.

   Es wünscht Ihnen eine interessante Unterhaltung,

   Ihr Team von Hund und Halter e.V.

   Hamburgs neues Hundegesetz wird voraussichtlich erst drei Monate später als geplant am 1. April 2006 in Kraft treten. Darauf haben sich Vertreter der Bürgerschaftsfraktionen geeinigt.

Hamburg: Neue Regeln für Tierhalter. Zuchtverbot für gefährliche Rassen.
Verstöße kosten bis zu 50.000 Euro.

Pressemitteilung des Senators vom 27.09.2005

   Der Senat hat heute den Entwurf für ein Gesetz über die Haltung von Hunden in Hamburg vorgelegt. Damit wird einem Antrag der Bürgerschaft vom 22. Juni dieses Jahres entsprochen. Der Entwurf sieht die Überführung der bestehenden Hundeverordnung in ein Gesetz sowie weitere Neuregelungen vor, um mehr Sicherheit im Umgang mit Hunden in Hamburg zu erreichen und das Zusammenleben von Mensch und Hund auf eine klare Grundlage zu stellen. Ziel ist es, das neue Gesetz nach Befassung der Bürgerschaft zum 01. Januar 2006 in Kraft treten zu lassen.

   Hamburg (dpa/lno) - Fünf Jahre nach der tödlichen Beiß-Attacke auf den kleinen Jungen Volkan müssen Hunde in Hamburg an die Leine. Die Fraktionen von CDU, SPD und GAL einigten sich auf einen entsprechenden Antrag. Bereits am Donnerstag soll die Bürgerschaft darüber beschließen, kündigten die Fraktionen am Mittwoch an. Nach der Sommerpause soll der Senat einen Gesetzentwurf vorlegen.

   Mit großer Betroffenheit haben Behörden, Politik und Öffentlichkeit auf die jüngsten Bissvorfälle in Hamburg reagiert. Allen Vorfällen war gemein, dass die bestehenden Regeln zur Anleinpflicht nicht beachtet wurden. Es hat sich gezeigt, dass sich die Halter im Hinblick auf die Gefährlichkeit ihrer Tiere teilweise erheblich verschätzen.