Besucherzähler

Heute 9

Insgesamt 2320394


Gesetz
zur Vorbeugung und Abwehr
der von Hunden ausgehenden Gefahren
(Gefahrhundegesetz - GefHG)


Vom 28. Januar 2005
Gl.-Nr.: 2011-1

Fundstelle: GVOBl. Schl.-H. 2005 S. 51



  
Das neue schleswig-holsteinische Gefahrhundegsetz vom 28.01.2005 sowie die Landesverordnung über den Wesenstest nach dem Gefahrhundegesetz vom 04.03.2005 - gültig ab 01.04.2005.  
(Mehr dazu >>)


Anlagen 1 bis 4 zur Landesverordnung über den Wesenstest ... (PDF-Dokument - 172 KB >>)


Das für die Landeshunderegelung zuständige Ministerium:
Innenministerium des Landes Schleswig-Holstein >>






 


Landesverordnung
zur Abwehr der von Hunden ausgehenden Gefahren
(Gefahrhundeverordnung - GefHVO) 

Vom 28. Juni 2000
GVBl. Schl.-H. 2000, S. 533, ber. S. 549




    Dank unserer erfolgreichen Klage (OVG-Schleswig-Holstein Az.: 4 K 8/00 und BVerwG Az.: 6 CN 1.02) gegen die Gefahrhundeverordnung vom 28.06.2000 existieren in Schleswig-Holstein zurzeit noch keine neuen rassespezifischen Reglementierungen. Herr Minister Buß scheint sich jedoch diesbezüglich voll und ganz an seinen Amtsvorgänger, Herrn Ekkehard Wienholtz, zu orientieren. Auch dieser favorisierte populistisch wirkende Maßnahmen und zeigte sich hinsichtlich sachlich und fachlich fundierter Argumente absolut beratungsresistent. Und so "dürfen" wir Ihnen nachfolgend den neuen aber in der vorgegebenen Zielsetzung dennoch wirkungslosen Gesetzentwurf des schleswig-holsteinischen Innenministers sowie weitere Informationen zum Gesetzgebungsverfahren präsentieren.


Der Entwurf des neuen Hundegesetzes S.-H. inkl. Begründung - Drs. 15/3471 vom 25.05.2004
(Zum PDF-Dokument - 168 KB >>)

Pressemitteilung des Innenministers vom 25.05.2004 inkl. Entwurf des neuen Gefahrhundegesetzes S.-H.   (Zum PDF-Dokument - 103 KB >>)


Synobse - Zusammenfassung der Stellungnahmen diverser Vereine zum Entwurf des Gefahrhundegesetzes   (Zum PDF-Dokument - 124 KB >>)


Pressemitteilungen der Landtagsfraktionen zum Erlass des neuen Gefahrhundegesetzes  
(Mehr dazu >>)


Anfrage vom 10.02.2005 und Änderungsantrag vom 07.09.2004 bezüglich des Entwurfes des neuen Gefahrhundegesetzes der FDP-Fraktion   (Mehr dazu >>)